Neulich im Park

Neulich im Park

Es ging demletzt ein Mann (der Rolf)
im Minirock zum Minigolf.
Den Schläger schwung er mit viel Stil –
die Platzreife, die war sein Ziel.

Als er das Eisen also schwang,
da flog sein Ball ganz mittenmang
in eine Gruppe Rentner rein
und traf ‘ne Dame fest am Bein.

“Junger Mann!”, keifte die Dame,
schwang die Handtasche am Arme
und tat voll Geräusches schnauben:
“Wie können Sie sich das erlauben?

Hier so gewandet zu erscheinen
und dann mit unrasierten Beinen!
Das ist ja wirklich unerhört!
Mein Herbert hier ist ganz verstört!”

Der so Genannte schien entrückt
und von Rolfs Beinkleid mehr entzückt
als ganz grundsätzlich irritiert –
ja, Herbert wirkte interessiert.

“Junger Mann, hier ist Ihr Ball!”,
so sagte Herbert, vor dem Fall,
den er zu Rolfens Füßen tat,
kurz und schmerzvoll – Herr’nspagat.

Es heulte Herbert wie ein Wolf,
griff suchend nach dem Bein von Rolf,
dieser wich aus, ein Griff ins Leere –
Herbert begriff seine Misere.

Rolf war davon nicht angetan
und wechselte zur nächsten Bahn,
schwor sich, die Rentner zu missachten
die lautstark Herbert nun belachten.

Die Dame, die Rolf angeschossen,
hielt ihren Mund jedoch geschlossen:
Sie holte aus und sie versohlte
das Rentnerheck, dass Herbert johlte.

So traf Rolf auf dem Platz reife Leute,
dachte sich: “Mit der Platzreife heute
wird es wohl eher nichts mehr werden.
Sei’s drum, es gibt Schlimm’res auf Erden!”

So nahm er das nächste Loch ins Visier,
zupfte am Rock und zählte bis vier –
und ob er nun traf oder auch nicht
ist doch wurscht – dies ist ein Gedicht!

4 thoughts on “Neulich im Park

  1. Lieben Dank, werte Frau WeltdesWissens! In der Tat trage ich seit kurzem vermehrt Hüte. Also, immer nur einen zur selben Zeit. Mehrere auf einmal fände ich dann doch ein wenig zu extravagant.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.