Warme Gedanken für kalte Zeiten

Warme Gedanken für kalte Zeiten

Nun, vielleicht sind es auch warme Gedanken für zukünftig warme Zeiten. Einige von euch werden es schon gesehen haben, aber ich fand es so witzig, dass ich es hier online stellen muss, mit einem ausdrücklichen Dank an den Autor.

Und mit einem völlig politisch unkorrekten: “Wie geil ist das denn?”

Schönes Wochenende!

5 thoughts on “Warme Gedanken für kalte Zeiten

  1. Ich finde das Ergebnis nicht überraschend, wobei ich dem Wunsch nach Bananen einen höheren Rang eingeräumt hätte.

  2. @Frau Vivaldi: Freut mich, dass Sie sich auch freuen. 🙂

    @Markus Quint: Nun, man muss beachten, dass der Mauerfall bereits 17 Jahre zurückliegt. Die Versorgung der ostdeutschen Mitbürger mit exotischem Obst hat sich seit dem drastisch verbessert.

    Und nackte Weiber kommen wohl nie aus der Mode. 🙂

  3. Der Wunsch nach brauneren Politikern kommt bestimmt von sächsischen und vorpommerschen Umfrageteilnehmern.

    ps. passendes Wortbestätigungswort:
    brwnzb

  4. Na, nun wollen wir mal nicht anfangen, nur pauschal auf den Ostdeutschen herumzuhacken. Als abstammungstechnischer Halbbrandenburger muss ich mir das verbitten. 🙂

    Aber es ist leider wahr, dass der größere Anteil derer, die sich braunere Politiker wünschen, derzeit wohl aus dem Osten der Republik kommt.

    Wenn man ein wenig Perspektive geben könnte… Aber Programme wie “Adoptiere einen Ostdeutschen” oder “Maurer und Architekten gesucht zum Wiederaufbau des Verbesserten Antifaschistischen Schutzwalles” bringen leider auch keinen langfristig weiter.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.