Mahlzeit (für Millionäre)

Mahlzeit (für Millionäre)

Bad Nauheim ist kein billiges Pflaster, ganz im Gegenteil. Von den hier aufgerufenen Preisen für ein Mittagessen kann sich sogar London noch etwas abschneiden.


560 Euro für das frische Mittagessen, 280 für das von gestern. Guten Appetit!

18 thoughts on “Mahlzeit (für Millionäre)

  1. Es sagt Da “Mittagstisch” also kannst Du nach die essen den Tisch auch mitnehmen, oder?

  2. …und den Fürftenberg gibts obendrein *g* – aber nur von 11:30 – 14:30 h (ein Freund von mir besteht übrigens darauf, dass “h” die Abkürzung für “Stunde” ist und nicht für “Uhr”).

  3. @Lars: Stimmt. Hätte ich nicht schon einen Tisch, wäre das eine tolle Idee. 🙂

    @Gnaur: Guter alter Fürftenberg. Aber nichts gegen leidenschaftlich lispelnde Kellner, bitte. 🙂 Zudem hat ihr Freund Recht. Nur ändert das nichts an der Bedeutung von 11:30 h. :-)) Aber das weiß ihr Freund sicher bereits.

    @Phil: Man bekommt für jedes Bier 15 Cent. :o)

  4. Gröhl! Das ist ja geschenkt. Da konntest Du ja mal so richtig zuschlagen.

  5. Aber hallo. Alternativ hätte ich auch mein Auto einmal volltanken können. 🙂

  6. Niemand hat behauptet, es sei irgendwie billig, in Bad Nauheim zu essen. Dabei bekommt man hier ja auch nur qualitativ hochwertige gastronomische Künste auf die Zunge.
    Da zahlte man gerne jeden Preis, auch seine eigene Seele.

  7. @Herr Wolf: Das mit den kulinarischen Künsten gilt aber nur, wenn man den Risiko-Grill auf der Hauptstraße außer Acht lässt, Herr Wolf.

  8. Jetzt würde mich nur noch bei dem Preis interessieren, aus was der “Mittagstisch” besteht?? Muß ja ganz profanes Zeug sein!

  9. Das mit den kulinarischen Künsten gilt eigentlich ohnehin nur bei ein oder drei oder fünf Lokalitäten.
    Lukullische Abgründe dagegen tun sich auf der ganzen Hauptstraße auf, werter Herr Scheibster.

  10. Ich denke, auf fünf kommt man ohne Probleme. Und ja, die Haupstraße ist schon recht abenteuerlich.

  11. Werrter err Scheibster, wenn es frisch zubereitet ist, ist dagegen nichts zu sagen. Außerdem ist das Schild mit vier (verschiedenen) Kreidefarben bemalt. Die sind auch teuer.

  12. und ein r ziehen wir ab …
    (das muss am tornadesk runterhauenden Starkregen liegen) …

  13. Das “H” habe ich gefunden. Und in der Tat, das ist mal keine Billigkreide!

  14. ich glaube was die meinten war nicht euro, sondern das E 560 das den speisen zugesetzt ist. (laut EU-blatt soundso:E 560 »Steatit, chlorithaltig (natürliche Mischung im Verhältnis ca. 1: 1), asbestfrei, ale Tierarten oder Tierkategorien, alle Futtermittel)

  15. Wie waren denn die abendlichen Normalpreise? Die liegen ja in der Regel gar höher. (Für die guten Gags bin ich ja leider zu spät hier, das Feld scheint weitgehend abgegrast, zumindest diejenigen, die mir eingefallen wären, sind schon gefallen) 😉

  16. @Schoppi: E 560 ist aber auch ein Teufelszeug. Das mag ich heute auch zu Mittag haben. 🙂

    @Ole: Die abendlichen Normalpreise liegen niederiger, weil das Essen dann ja nicht mehr ganz so frisch ist. Und: Jaja, wer zu spät kommt… 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.