7 thoughts on “Tage wie dieser (5)

  1. solange du nicht auf einmal auch so eine hohe und quiekige stimme hast wie spongebob (und möglichst auch nicht oder nur wenige seiner zahlreichen psychosen) könnte der tag noch nicht ganz verloren sein.

  2. Na… gehts heute wieder besser..?
    Mitleidige Grüße (harhar..) von FrauVau

  3. Scheib,es muss ja ein schweres Leben sein wenn man ist die Wurzel allen Übels und der Vater von Chaos und Schreckens. Vielleicht ginge es besser wenn Du nur ein bischen nachlässt, Chaos kann ja sicher weiter gehen wenn Du bist nicht gleichdran.
    Beste Wünsche!

  4. Hallo Herr S.! Lange habe ich mich nicht blicken lassen und habe auch keine Einträge mehr geschrieben.
    Ich wollte mich nur kurz verabschieden! Meinen Blog habe ich gelöscht, denn meine BloggZeit ist nach über zwei Jahren erlischt! Ich finde einfach keine Motivation und keine Zeit mehr um zu bloggen! Ich besuche sie natürlich auch weiterhin! Versprochen! 😉
    Danke für die lieben Kommentare, die sie mir immer geschrieben haben! Man hört sich!

    Gruß aus Düsseldorf
    Die Diva

  5. @Knurrunkulus: Meine Stimme war eher verschnupft-sonor. 🙂

    @FrauVivaldi: Ja, danke, heute isses wieder gut. Halleluja. Nie wieder Mitleid mit einem verschmähten White Russian. 🙂

    @Lars: Danke, Lars. Als Wurzel allen Übels und Vater von Chaos und Schrecken habe ich aber einen Ruf zu verteidigen. Noblesse oblige. 🙂

    @Diva: Frau Diva, wie schön, dass Sie hier sind, und wie schade, dass Sie aufhören. Auch wenn Sie in letzter Zeit selten schruben, so war Ihr Design doch stets eine Augenweide. Aber wenn Sie mich wenigstens gelegentlich besuchen, dann muss ich Sie wohl ziehen lassen. 🙂 Und lieben Gruß zurück aus Bad Nauheim.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.