Cowboys und langhaarige Raubkatzen

Cowboys und langhaarige Raubkatzen

Apropos Glam Rock, Hair Metal und 1990: Die Axtschwinger Pantera brachten in jenem Jahr Cowboys From Hell auf den Markt und gaben schwermetallischer Musik damit eine ganz neue Richtung.

Der Titelsong läuft bei mir derzeit rauf und runter.* Zeitlos kraftvoll, ideal, um damit mit offenem Verdeck durch die Gegend zu düsen.

Rock!

_____________________
*Guitar Hero sein Dank.

9 thoughts on “Cowboys und langhaarige Raubkatzen

  1. Liebe Frau Meise, da stehe ich auf dem Schlauch, und zwar ganz schön feste. GH?

  2. für pantera habe ich mich nie geschämt. und mein “vulgar display”-t-shirt würde ich sogar heute noch anziehen, wenn es nicht so verformt wäre. ^^

  3. Genau was ich heute brauche. Benediction hilft mit übrigens auch. Nur verstehe ich da nix 😉

  4. @der.grob: Für Pantera müssen Sie sich nun wirklich nicht schämen, bester Herr Grob. Ich muss mich schämen, weil ich die Jungs aus Texas viel zu lange ignoriert habe.

    @Träger des Lichts: Pittest Du etwa auch alleine vorm Rechner herum? 🙂

  5. Pitten? Von ‘to pit’ = Löcher graben? Nein, Löcher grabe ich nicht, doch alleine bin ich wohl. Auch ohne Loch.
    Und was heißt darüber hinaus nun GH, Frau Meise?

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.