Es geht doch nichts über ein gutes gebratenes Stück Fleisch. Allerdings hatte ich angenommen, dass diese Zeiten vorüber seien.


In Bad Nauheim lebt man traditionsbewusst

Tags:
10 mal Senf zu “No-one expects the Spanish Inquisition!”
  1. Meise sagt:

    Oh Gooott! Und dann auch noch mit Sauerkraut!!!

  2. Marco sagt:

    Gibs zu, du hast das selbst drauf geschrieben. *gg*
    Ich dachte die Zeiten der Inquisition wären vorbei…hach ja…

  3. PropheT sagt:

    Morgen gibt vllt gevierteiltes Schwein und mit Zwiebeln gesteinigtes Rind!

  4. der.Grob sagt:

    es muss halt nur vorher genau geprüft werden, ob es sich tatsächlich um eine hexe handelt. “… genau, also wenn sie genau so viel wiegt, wie eine kalte ente, ist sie eine hexe.”

  5. Scheibster sagt:

    @Meise: Ja. Und Pürée. Da nehme ich doch lieber eine Extraportion Hexe statt der Beilagen.

    @Marco: “Confess, woman, confess!” Ich gebe zu, dass ich ein wenig digital nachgeholfen habe. Aber “Haxe vom Grill” war einfach nicht spektakulär genug.

    @PropheT: So weit ich weiß, gibt es Ketzer am Spieß.

    @der.grob: Ich habe schon immer geahnt, werter Herr Grob, dass Sie eine dunkle Vergangenheit haben. Habe ich Ihnen eigentlich schon erzählt, dass ich neulich einen Heilbutt aß, der so lecker war, dass er gerade gut genug für Jehova gewesen wäre?

  6. eon sagt:

    gabs im mittelalter deutlich billiger…

  7. Erdge Schoss sagt:

    Dessen unbenommen, werter Herr Scheibster, wie hat’s geschmeckt?

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  8. Scheibster sagt:

    @Eon: Naja, da liegen immerhin sieben Jahrhunderte Inflation dazwischen!

    @Erdge Schoss: Werter Herr Schoss, Hexe schmeckt immer vorzüglich, wenn man nur die roten Haare weglässt.

  9. PropheT sagt:

    ER HAT JEHOVA GESAGT!!!
    *steinewerf*

  10. Scheibster sagt:

    *autsch*

    Kann es sein, dass Weibsvolk anwesend ist?

Gib deinen Senf dazu.

Jede Mahlzeit braucht einen Blutigen, der sie ausbricht.

Zählt und kostet nix.