Shopping Time vs. Schoppe im Kopp*

Shopping Time vs. Schoppe im Kopp*

Die USA lösen Probleme seit jeher auf ganz eigene Art. Was ich heute lesen muss, erklärt mir einmal mehr, wie dort ein texanischer Dorftrottel für zwei Amtszeiten zum Präsidenten gewählt werden konnte.

Steigende Kraftstoffpreise treffen mittlerweile auch die US-Bürger, und einige tun dagegen, was sie für richtig halten: Sie beten an der Tankstelle für billigeres Benzin. Wenn sie ein wenig dazu tanzten, so würde der Herr vielleicht ein wenig Hirn vom Himmel werfen. Oder Ingenieure, die sparsamere Autos entwickeln. Und einen Geldscheißer, der ihnen die überteuerten Sparmodelle bezahlt.

Ich bete lieber für ein fallendes Britisches Pfund, denn dann wird sowohl Single Malt günstiger


Alles Gute kommt von Oban.

…als auch die lustigen Gadgets von Firebox.


Ye shalt be cheaper, and then ye shalt be mine!

In diesem Sinne: Amen!
_________________
*Für alle Nicht-Hessen: “Schoppe im Kopp” ist der regionale Ausdruck für nicht ganz richtig im Kopf. Kommt ursprünglich von zu viel Schoppe petzen (Apfelwein trinken), was bekanntlich zu Kopfe steigt.

7 thoughts on “Shopping Time vs. Schoppe im Kopp*

  1. Wusstest Du denn nicht das beten kann Alles heilen. Nur nicht diese Dorftrottel zu entfernen.

  2. Nun, bald wird alles gut, auch ohne beten, denn selbst ein John McCain wird eine hundertfach bessere Alternative sein.

    Blöde nur, dass man dann gar nicht mehr so schöne Witze über texanische Dorftrottel wird machen können. :o)

  3. Der Anteil der Verblendeten an der Gesamtbevölkerung jedoch… Ach, egal.

    Die Gadgets sind der Hammer. Blöde, dass ich im Großraumlabor forschen muss.

  4. Ich, werter Herr Scheibster, schließe mich Ihren Gebeten an. Und zwarso was von.

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  5. @Marco: “Duddnmichaela”? Das klingt schön! 🙂

    @Erdge Schoss: Werter Herr Schoss, vielleicht schaffen wir es gar, einen kleinen Gebetskreis zu eröffnen?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.