Wie für mich gemacht

Wie für mich gemacht

Joscha Sauer ist der geistige und zeichnende Vater von nichtlustig.de. Er hat schon das ein oder andere geniale Nichtlustig-Comic-Buch veröffentlicht (von denen ich fast alle selbst besitze) und scheint auch sonst ein sehr dufter Typ zu sein.

Darum wird er hoffentlich auch nicht die Anwälte auf mich loslassen, wenn ich hier Werbung für ihn mache und dafür einen seiner alten Cartoons missbrauche, der 2004 entstand, mir aber trotz meines erst anderthalb Jahre späteren Erscheinens in der Blogosphäre wie auf den Leib geschneidert ist.

 Lemming-Raketenwissenschaftler
Danke, Joscha.

12 thoughts on “Wie für mich gemacht

  1. Hm. Find ja “Nichtlustig” nicht so lustig.^^
    Da lache ich lieber über “Die kleine Gruftschlampe” *g*
    Aber der ist echt gut. 😉

  2. Das ist eine hübsche Zeichnung, ja.
    Aber soll ich ganz ehrlich sein?
    Ihr Header da oben, der ist noch tausendmal schöner.
    Erstens, weil er größer ist und zwotens, weil Sie sich da viel ähnlicher sehen 😉

  3. @Bea: Und erst der Killerroboter-Kindergärtner! Der ist ein echter Kracher!

    @Marco: Joschas Humor trifft in der Tat eine sehr besondere Humorschublade. Die ist bei mir allerdings bettkastengroß und weit geöffnet. Hehe.

    @Cara: Höchstgeschätzigste Gräfin zu Singer-Say, der Joscha soll ja auch nicht mit meinem Header konkurrieren. Und warten Sie mal den nächsten Vollmond, wem ich dann ähnlicher sehe!

  4. na dann schreiten sie mal schnell zur seite, sie haben im oktober einen auftritt, wie sie ja wissen und tote rakenwissenschaftler sind keine, die lesen … 😉

  5. Ich liebe ja auch sehr den Tod. Etliche meiner Lieblingscartoons sind von Nichtlustig. Ich habe im Winter sogar Lemming- und Yetikekse gebacken, sehr hüpsch.

    Wer hat eigentlich das Artwork für Ihren Header gemacht? Ich hätte ja auch gern so etwas.

  6. I know this cartoonist from your linklist, it is funny, and yes, I thought about you when I saw this particular one.

  7. In meinen getrübten Augen sinds ja eher Chipmunks. Gut, die Streifen fehlen, aber die…sind in 6 Minuten sicher überall. 😉

  8. @weltdeswissens: Tod ist in der Tat lustig. Bin mir nur nicht sicher, wie weit Joscha Sauer sich da von Terry Pratchetts Scheibenwelt-Tod hat inspirieren lassen. Aber das Ergebnis unterhält trotzdem bestens.

    Lemming- und Yeti-Kekse? Das ist ja einmalig. Wenn ich nur mal ordentlich Backen könnte… Vielleicht sollte ich es einfach mal versuchen.

    Das Artwork für meinen Header kommt von den besten Pixelschiebern Webdesignern der Welt. Und ich glaube Ihnen aufs Wort, dass Sie auch gerne so etwas hätten. 🙂

    @Lars: So you’re that one person who actually followed links in my link list? 🙂

    @Chlorine: Minuten, Sekunden, Streifenhörnchen, Lemminge: Manchmal darf frau sich nicht zu sehr in Details verlieren! 🙂

  9. Ich sehe die Parallelen auch, halte es aber eher für eine Inspiration. Ich amüsiere mich immer bestens. Die Keksformen (vulgo: Ausstecher) gaben die Form bereits vor, so dass selbst meine gestalterischen Fähigkeiten ausreichten. Wenn Sie es weiter vereinfachen wollen, kaufen Sie Fertigteig, dann brauchen Sie kaum noch etwas zu tun.

    Die besten Pixelschieba kann ich mir nicht leisten. Menno 🙁 Die machen echt schöne Sachen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.