[->Teil 1] [->Teil 2]

– Iffe weg, die böfe Aafkrabbe?

– Was zur… Du lebst? Ich dachte, du wärest tot!

– Nee. Iff habe ihn nur reftfeitig gefehen und miff verfteckt. Iff habe Augen, weift du?

– Und du hast einen Sprachfehler, wenn du dich in deinem Seeschneckenhaus versteckst.

– Lieber einen Fpraffehler als tot.

– Aber bist du Hohlschnecke nicht auf meinen Muschelfriedhof gekommen, um zu sterben? Und frisst die Aaskrabbe nicht nur tote Muscheln? Du laberst echt nur Seetang, weißt du das?

– Mir geht’f ganf gut, danke. Iff will in Ruhe fterben, bei meinen Ahnen, Brüdern und Fweftern, Onkelf und Tanten. Nifft im Magen einer böfen Aafkrabbe.

– Ja, genau. Es reicht schon, dass deine komplette Sippe hier herumliegt und mir den Blick aufs Meer verbaut. Glaubst du denn wirklich, die Aaskrabbe hätte etwas wie dich essen wollen? Pah! Miesmuscheln, darauf stehen die, nicht auf dahergekrochene Seeschnecken!

– Tun fie nifft. Fie lieben Feefnecken. Ihr dagegen ftinkt ganf abfeuliff, wenn ihr erft einmal tot feid. Ihr ftinkt ja fon, wenn ihr lebt.

– Tun wir nicht. Du lügst!

– Miefmuffel, Miefmuffel!

– Jetzt reicht’s! Ich werde bald ins Miesmuschelparadies gehen, dorthin, wo das Seegras grün, die Aaskrabben satt und die Seeschnecken stumm sind, und du wirst mich nicht davon abhalten!

– Geh’ nur. Iff rufe dann die nächfte Aafkrabbe.

– Du hast die Aaskrabbe eben hierher geholt?

– Ja. Iff hatte ihr verfprochen, daff ef hier eine leckere Miefmuffel gibt. Hätte nifft gedacht, daff Aafkrabben fo wankelmütif find.

– Da verschlucke ich doch glatt meine Perle!

– Aber mit der wäre iff fon fertif geworden. Mein Bruder Ollie hat einer Aafkrabbe mal einen Arm abgebiffen. Waff vertfiehft du fo dein Gefifft?

– Ich… lasse… mir… einen… Finger… wachsen…

– …um miff wegtfufnippen?

– Darauf… kannst… du… wetten…

– Daf wird intereffant. Laff’ dir nur Tfeit, iff renne nifft weg.

– Das… fürchte… ich… auch…

Tags:
16 mal Senf zu “Neulich am Strand (3)”
  1. Oles wirre Welt sagt:

    Mit Aafkrabben habe iff, Gott fei’f gedankt, ja noff nie Erfahrungen maffen müffen.

  2. Scheibster sagt:

    Daf find aber wirkliff ganf fön fiefe Gefellen, die Aafkrabben.

  3. Mephistascripts sagt:

    🙂 So langsam sollte man mal über ein schön bebildertes Pixi-Buch nachdenken…

  4. Oles wirre Welt sagt:

    Waff maffm die denn?

  5. Scheibster sagt:

    @Mephistascripts: Hätte ich die Zeit dafür, fände ich das eine lustige Idee…

    @Olef wirre Welt: Die freffen Fnecken und Muffeln. Eigentliff nur tote, aber daf ift Populifmuf. Die Wahrheit ift viel flimmer.

  6. Nicole oder Fee sagt:

    die Muschelfriedhofgeschichten werden von Mal zu Mal immer beffer 🙂

    Ich hoffe, da kommen noch ein paar Teile nach

  7. Frau Vivaldi sagt:

    ja, bitteeeee!! Eine Fortsetzung, eine Fortsetzung!!

  8. Goggi sagt:

    Herrlich! Einfach nur herrlich!

  9. Scheibster sagt:

    @Nicole oder Fee & Frau Vivaldi: Danke, danke. Wenigstens eine Fortsetzung wird noch kommen, denke ich. Aber ich lege mich auf keinen Zeitpunkt fest. 🙂

    @Goggi: Herzlich willkommen und besten Dank!

  10. Lars sagt:

    Die sind noch Toll!

  11. Oles wirre Welt sagt:

    Keinen Fahnejoghurt hinterher? 🙂

  12. Scheibster sagt:

    @Lars: Danke! 🙂

    @Ole: Kein Deffert, nein.

  13. viktorhaase sagt:

    achtung die aafkrabbe kommt oft in bgleitung der fiesen aafqualle.

  14. eyes only sagt:

    *lol* … super!

  15. Erdge Schoss sagt:

    Werter Herr Scheibster, was ist denn los? Alle Krabben kaputt?

  16. Scheibster sagt:

    @Viktorhaase: Oh, die kannte ich noch gar nicht. Die wird bei Gelegenheit mit Verlaub noch verwurstet.

    @eyes only: Freut mich. 🙂

    @Erdge Schoss: Werter Herr Schoss, leider bin ich derzeit mit wenig Frei- und Blogzeit ausgestattet, was unter anderem mit meinem Wechsel in ein anderes Raketenlabor zusammenhängt. Dazu jedoch an anderer Stelle mehr.

Gib deinen Senf dazu.

Jede Mahlzeit braucht einen Blutigen, der sie ausbricht.

Zählt und kostet nix.