13 thoughts on “7:0

  1. mezcal können sie so viel trinken, wie sie wollen. wichtig ist, die maguey-raupe nicht mit zu essen. die verursacht nämlich starke schmerzen in der nase, und manchmal halt auch im rechten fuß.

  2. Ich fürchte, die Raupe hat sich tatsächlich in meinem Fuß eingenistet, Herr Grob. Wahrscheinlich werde ich nicht umhin kommen, ihn zu verspeisen.

  3. Tun Sie’s nicht, werter Herr Scheibster!

    Spülen Sie lieber mit der gleichen Menge Mezcal nochmals nach. Dann legt sich das wieder, wahrscheinlich …

    Und fragen Sie bloß nicht nach dem Grund.

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  4. bevor sie ihn verspeisen, werter herr scheibster, denken sie bitte daran, dass füße – anders als hände – nicht nachwachsen, wenn man sie abtrennt oder verspeist.

  5. Ich bin auch der Meinung, dass es nicht der Mezcal selbst, sondern die Raupe war, die Sie ausgeknockt hat! Beim nächstem Mal also lieber Ouzo (würg..) oder Amaretto (harr..) nehmen! Das gibt hundertprozentig einen schweren Kopf am nächsten Morgen (dafür einen leeren Magen, weil.. ach, das können Sie sich ja denken), dafür tut der Fuss sicher nicht weh (spürt man zumindest nicht, weil der Kopf schlimmer dran ist).
    Ansonsten üben, üben, üben! Herzliche Genesungswünsche Richtung Fuss, Frau Vau

  6. Aber vielleicht waren es weder Mezcal noch Raupe! Die Bank! Die fiese Bank war’s!!!! Sie hat Ihre Hilfslosigkeit schamlos ausgenutzt und ihren Fuß malträtiert, während sie von der Raupe obenherum abgelenkt wurden. Ein ganz abgefeimtes Spiel!

  7. @Erdge Schoss: Werter Herr Schoss, eher würde ich noch meinen linken Fuß verspeisen, als die gleiche Menge dieses Mexikanerteufelszeugs in irgendeine meiner Körperöffnungen zu schütten.

    @der.grob: Danke, dass Sie mich daran erinnern, Herr Grob. Zumindest kann ich schon mit einer Prothese vorsorgen.

    @Frau Vivaldi: Liebe FrauVau, auch Ouzo und Amaretto können i.d.R. meine Körper- und Selbstbeherrschung nur überwinden, wenn ich im ÖPNV kräftig durchgeschüttelt werde. Und danke für die Genesungswünsche.

    @Meise: Über die fiese Bank könnte ich Ihnen was erzählen, Frau Meise. Mein Problem ist, dass man mich an den Bankunfall erst erinnern musste. Ich habe also keine Ahnung, wo ich von dem fiesen Holz-Metall-Monster überall hingetreten wurde. Nun, und jetzt ist quasi der Wurm drin. Oder eben die Raupe.

  8. Scheibi, Mezcal und Tequilla sind gar nicht zu trinken, die sind für Raupen
    Töten bestimmt. Trink nur Bier, und auch ab und zu ein Bischen Wein, ist doch gesunder.

  9. “I’m a rocketship on my way to Mars”, kann ich dazu nur sagen.

    Don’t stop me now. 🙂

  10. Gegen Risiken und Nebenwirkungen nehmen Sie das nächste Mal einfach Ihren Arzt, Apotheker oder Ernährungswissenschaftler mit. Der nimmt Ihnen dann den Wurm ab, dann klappt das auch mit dem Fuß besser.

    Oder Sie trinken nur noch Weißrussen. Da wissen Sie, woran Sie sind.

  11. Weißrussen sind eine super Idee, mein lieber Herr Wolf. Da kann ich zur Not auch den Fuß drin baden, wenn das Glas nur groß genug ist.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.