Beschrankt

Beschrankt

Ich hätte gerne einen Schrank
und darin ganz viele Sachen,
wie die Stimme von Horst Frank
und vielleicht Timm Thalers Lachen.

In keinem Falle fehlen sollt’
ein handgezähmter Elefant,
ein Faltklavier aus reinem Gold,
und zum Naschen noch Krokant.

Von der Tower Bridge ‘nen Pfeiler,
Mahatma Ghandis Appetit,
und wenn’s geht auch noch Liv Tyler,
und ‘nen Hut aus Kryptonit.

Wär’ der Schrank dann noch nicht voll,
und das ist ziemlich unwahrscheinlich,
hätt’ ich gern noch ein Atoll
(nicht Bikini-, das wär’ peinlich).

Und sagt jetzt einer: “Vielen Dank,
das ist ja ziemlich unverschämt”,
entgegne ich ganz unverbrämt:
Warte bis zum nächsten Schrank!

9 thoughts on “Beschrankt

  1. Das Jahr ist fast rum und Weihnachten steht vor der Tür. Verständlich, dass nun wieder gewünscht werden darf. Mrs. Tyler bitte schön von mir grüßen und daran erinnern, auch mal wieder kurzfristig durchzurufen! 🙂

  2. @Marco: Ja, genau. Gegen Superman. Der kann nämlich ein echtes A****loch sein, wenn er einen schlechten Tag hat.

    @Chlorine: Memo an mich: Beim nächsten Wocheneinkauf die Schokonikoläuse nicht vergessen. Eventuell Lebkuchen obendrauf packen. Liv Tyler grüßen nicht vergessen.

  3. Herr Scheibster hat viele Gesichter,
    jetzt ist er auch noch ein Dichter!
    Ich bin entzückt,
    gradezu entrückt,
    ein Lob, das kricht er.

    (=kriegt er)

    Im Dichtwahn, herzlichst, FrauVau

  4. Liebe FrauVau, auch noch ein Lobeslimerick! Ich bin mindestens ebenso entzückt. Dichten Sie doch auch mit für den Frühling, Sie können’s ja offenbar!

  5. Nicht nur das der Schrank so groß ist….nein, die WOHNUNG hat sogar Platz für einen zweiten…!!!
    Möchtest du nicht untervermieten??? Ich bring auch Liv Tyler mit!

  6. Ach, bei Dir treibt sie sich herum! Das hätte ich mir gleich denken können, dass Blitzman die Tyler entführt hat.

    Zeit für meinen Kryptonithut!

  7. Erst war ich ein klitzekleinwenig verführt, etwas nicht so Geistreiches zu “Beschrankt” zu sagen.
    Aber dann las ich Ihre wilden Wünsche und dachte: lass den mal machen.
    Der weiß schon, was er will.

    Schöne Reimung !Weiter, weiter!

  8. Liebe Frau Cara, lassen Sie Ihrer Intuition nur freien Lauf. Ich kann mit so etwas umgehen.

    Und wenn Sie sich so freuen, dann mache ich eben weiter.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.