Marco von Days Of Fate hat mir einen Stock zugeworfen. In meinem Schrank liegen zwar noch eine ganze Menge unbearbeiteter Holzstücke, aber dieses nehme ich mir jetzt vor.* Vor allem, weil es eine Frage enthält, die ich selbst gerne stelle.

Gesucht sind fünf Songs, die man per Laptop auf die einsame Insel mitnehmen wollte. Warum nur fünf? Der Rest des verfügbaren Speichers ist mit der kompletten Gina Wild-Kollektion E-Books belegt.**

Los geht’s:

  1. Queen – Bohemian Rhapsody
    Nicht ausgefallen, aber notwendig.
  2. Lynyrd Skynyrd – Freebird (Outtake Version)
    Es hat keiner gesagt, dass ein Lied nicht auch über zehn Minuten lang sein darf.
  3. Ben Folds – Fred Jones, Part 2
    Ein Klavier und zwei Stimmen reichen für einen der genialsten Songs der Geschichte populärer Musik.
  4. Metallica: Master of Puppets (S&M)
    Abhotten am Strand muss auch drin sein. Und meine Haare werden wachsen!
  5. Led Zeppelin – Kashmir
    Vielleicht gibt’s auf der einsamen Insel noch die dazu passenden bewusstseinserweiternden Substanzen. Falls nicht, reicht dieser Song auch.

Ich reiche das mal nicht weiter und erkläre diesen Stock ganz unpopulär zum Selbstbedienungsobjekt.*** Greifensezu!
_____________
*Künstlerische Freiheit oder egoistische Willkür: Trotzdem nicht traurig sein.

**Nicht vergessen: Einsame Insel. Viel Zeit zum Lesen. Und keine Fragen nach Akkulaufzeiten oder Auflademöglichkeiten, denn bestimmt ist das Laptop solarbetrieben, was auf der einsamen Insel auch Sinn macht. Zudem ist dies nur ein Bloggerstöckchen.

***Was immer noch populärer ist, als ihn weiterzuwerfen.

Tags:
7 mal Senf zu “Spiel’s noch einmal, Sam.”
  1. der.Grob sagt:

    gute auswahl, herr scheibster.

  2. Chlorine sagt:

    Der Mann hört Ben Folds!!:) Ich bleib dann erst mal am Boden liegen.

  3. Scheibster sagt:

    @der.grob: Danke, mein lieber Herr Grob. Und danke im übrigen auch für den Tipp bezüglich “Crack A Smile”. Neulich aus Versehen bei Amazon bestellt. Geiles Album!

    @Chlorine: Och bitte, ich habe nicht gewischt. 🙂 Mit Ben Folds habe ich auch schon einige Freunde angesteckt. Leichtes Spiel, eigentlich.

  4. N(acht)W(ächter) sagt:

    Alleine “Kashmir” bereitet mir Freude… aber dann noch die anderen vier… ich komm freiwillig rübergeschwommen und klau deinen Laptop! Dann hab ich nämlich 10 Lieder auf der Nachbarinsel… ätsch!!!

  5. Scheibster sagt:

    Ich bin gewarnt… Vergiss nicht meinen Kryptonithut! Harhar!

  6. Marco sagt:

    Bald sitzen wir alle auf Inseln und übertonen uns mit unseren 5 Liedern. Tolle Songs!

  7. Scheibster sagt:

    Eine Runde auf ‘ner Insel sitzen fände ich ehrlich gesagt eine sehr charmante Idee.

Gib deinen Senf dazu.

Jede Mahlzeit braucht einen Blutigen, der sie ausbricht.

Zählt und kostet nix.