Wasser predigen

Wasser predigen

Es ist schön, wenn man auch in Zeiten von Raketen- und Finanzkrisen in einem Raketenlabor arbeitet, dass ein wenig Raketenwissenschaftlerbonus auszahlt. Macht sich auch wirklich super auf dem Raketenwissenschaftlergehaltszettel.

Doch der Unterschied zwischen oben und unten auf dem Gehaltszettel treibt mir den Raketentreibstoff in die Augen. Alleine die Kirchensteuer im Februar reicht fast aus, um mir einen eigenen Pfarrer zu halten.

Am Sonntag gehe ich in die Kirche und sage dem Vertreter des Herrn, was er predigen soll. Mit allem. Inhalt, Länge, nackte Weiber. Und falls er mich nach dem Warum fragt, werde ich ihn darauf hinweisen, dass ich diese Show schließlich bezahlt habe. Und wer bezahlt, bestimmt die Musik. Oder eben die Predigt.

Jawoll.

6 thoughts on “Wasser predigen

  1. Ein guter Plan. Sagen Sie mir bitte hinterher, wie es gelaufen ist? Dann hat das mit der Kirchenflucht vielleicht auch mal ein Ende 🙂 Und sagen Sie ihm gleich mal was zu den albernen Klamotten, damit das auch mal besser wird.

    PS: Ich weiss ja nicht, was Raketenwissenschaftler so verdienen. Aber einen eigenen Pfarrer halten.. unterschätzen Sie nicht, was so ein Pfaffe so wegisst und -süffelt.

  2. @weltdeswissens: Sie haben möglicherweise Recht, dass es für einen ganzen Pfarrer nicht reichen würde. Dann nehme ich eben einen halben.

    @der.grob: Mein lieber Herr Grob, da haben Sie eigentlich auch ganz Recht. Sind Sie am Ende nicht mehr Pfarrer, weil Sie die Kirchensteuer nicht zahlen wollten?

    @N(acht)W(ächter): Ja, der Kirchensteuer kann mich sich recht leicht entledigen. Jedoch unterstütze ich mit der Kirchensteuer deren karitative Einrichtungen und den Erhalt von Kulturgut, und ich kann’s von der Raketenwissenschaftlereinkommensteuer absetzen. Und ich kann die Predigt bestimmen. Vielleicht.

    @Erdge Schoss: Die Sau, bester Herr Schoss, fliegt wenn dann in dem kleinen verschlafenen Kurnest, in dem ich hause. Aber keine Angst, ich werde das vorher noch ankündigen.

  3. Verehrter Herr Raketentreiber, gibt es denn bereits Pfarrstellen auf 400-Euro-Basis? Oder schaffen Sie nun die erste?

    Ansonsten vergroessern Sie doch bitte mal das Speisen- und Getraenkeangebot. Trockene Oblaten, Weihwasser und Wein reichen nicht fuer einen Eintrag im Guide Michelin.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.