Raketenwechsel

Raketenwechsel

Der liebe Dennis von signalfeuer, der den Header dieses Blogs so großartig gestaltet hat, wird hoffentlich nicht böse sein. Nach langem Überlegen musste meine Privatfrischluftrakete Ringo einem Nachfolger weichen. Der Nachfolger kommt auch aus Bayern, allerdings aus einer anderen Raketenschmiede. Und weil das so ist und die neue Rakete so silberfarben wie das Haupthaar von Gustl Bayrhammer* in seinen späten Jahren, soll es Gustl sein.

Blöde ist nur, dass Gustl wie sein schauspielernder Namenspate in seinen späten Jahren Rückenprobleme hat. Morgen wird er deshalb noch einmal eingeliefert, und mit Glück funktioniert dann auch zum sonnigen Wochenende das Verdeck ordnungsgemäß.


Brömm! Und zwar 193 PS-Brömm! Ha!

Und wer ein ähnlich gutes Geschäft machen will wie einst der Zivi mit dem Papamobil: Noch ist Ringo beim Händler zu haben!

______________
*”Meister Eder und sein Pumuckl” in der Verfilmung des Bayerischen Rundfunks war eine sehr prägende Kindheitserfahrung. Bei Ihnen etwa nicht?

11 thoughts on “Raketenwechsel

  1. ha! die ringe da oben sind mir bis heute nicht aufgefallen :D! naja, denn glückwunsch zu den zig ps! ich fahre einen golf II ^^.

  2. Bei Mercedes weggeschmissen
    wurde Scheibsters neuster Traum
    mich haett’s beinah fast zerrissen
    und ich hab vorm Mund Neidschaum.

    Oben offen faehrt er wieder,
    silbrig diesmal sein Haar glaenzt,
    silbrig wie der Rentnerflieder,
    der die Glatze leicht umkraenzt.

    Hundertdreiundneunzig Pferde
    machen Scheibster superschnell,
    flitzt er ueber Deutschlands Erde
    und haelt dauernd an bei Shell.

    Forschen tut er an Raketen
    selber nun besitzt er eins*
    und wir koennen nur noch beten
    wenn er ueberfaehrt den Heinz.**

    * das Rakete, neueste deutsche Rechtschreibung, Duden, Vorpremierenausgabe 2012
    ** Heinz Schenk soll sich ja da auch in der Gegend rumtreiben, ohne Silberblick. Daher stehen die Chancen fuer ein Treffen gut.

  3. Standesgemäß motorisiert, auch wenn die Schlechtwegetauglichkeit wieder zu wünschen übrig läßt. Nunja, du kommst auch mal in mein Alter bzw. wirst so alt, wie ich mich gerade fühle und kaufst dann so´ne Midlife-Crisis-Offroad-Schleuder.

  4. @rebhuhn: Der Teufel steckt im Detail, liebe Frau Rebhuhn. Und in sechs Zylindern. 🙂

    @Doktor Peh: Mein lieber Dr. lyr. Peh, das haben Sie sehr schön ausgedrückt! Aber Heinz Schenk? Da könnte ich auch gleiche eine Kuh in Indien überfahren. So wäre das hier. Am Ende müsste ich dann nach Bayern ziehen, oder noch schlimmer, ins Saarland.

    @FrauVivaldi: Danke, liebe FrauVau. Und Sie sagen es schon ganz richtig mit der Farbe und dem Frauenauto. Aber Gustl ist so schön unverbastelt und gepflegt, wahrscheinlich hätte ich ihn auch in pink genommen.

    @BluGerbil: In und um Bad Nauheim gibt es glücklicherweise gut ausgebaute Straßen, mein lieber Hamster in Blau. Ich weiß, dass es im Rodgau anders ist. 🙂

  5. Immer offen, werter Herr Scheibster, unbedingt!

    Und ab 90 km/h kann Ihnen selbst ein Platzregen
    nichts mehr anhaben, manchmal.

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  6. Donnerwetter, schnittig das! Zu dumm, dass nun ein komplett neuer Header her muss. Das wird Sie diesmal einiges kosten. 😉 Mir ging es im Übrigen wie Kommentatorin Nr. 1…

  7. @weltdeswissens: Besten Dank, liebe wissende mondäne Dame!

    @Erdge Schoss: Mein bester Herr Schoss, natürlich bin ich stets offen für alles. Und den ersten Platzregen, offen bei stockendem Verkehr auf der A5, habe ich auch schon hinter mir.

    @Chlorine: Das erinnert mich daran, liebe Frau Chlorine, als ich mit 18 mal drei Monate den IIer Golf GTI 16V meines Onkels ausgeliehen bekommen habe. Das war auch ein ganz schönes Geschoss.

    @PropheT: Ich wusste, das irgendetwas nicht stimmt, mein lieber PropheT! Aber das würde ich niemals zugeben.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.