Ja, ganz richtig, hier ist seit geraumer Zeit noch weniger los als gewöhnlich. Der Grund ist ein sehr, sehr wundervoller: Seit 13.01.2012, 00:12, bin ich nicht nur mehr Raketenwissenschaftler, sondern auch Raketenwissenschaftlernachwuchspapa!

Die Minirakete heißt Zoe Marie*, und ich weiß schon jetzt, dass das hier eine spannende Expedition in einen neuen Lebensabschnitt für mich sein wird. Es ist es bereits. Bis ich mich an die neue willens- und lautstarke Raketenwissenschaftlerheimbasismitbewohnerin gewöhnt habe, wird sicher noch eine Weile vergehen. Bis dahin wird es hier so ruhig bleiben. Ganz im Gegensatz zu meiner Raketenwissenschaftlerheimbasis: Die ist jetzt voller Leben!


_________________
*Ja, es ist dann eben doch nicht “Herr Schmidt” bzw. “so wie ich” geworden, wobei “Zoe Marie” und “so wie ich” meines Empfindens nach durchaus gewisse klangliche und rhythmische Ähnlichkeit besitzen.

Tags: , ,
8 mal Senf zu “Lebensmittelpunktverschiebung”
  1. Meise sagt:

    Da gratulier ich Ihnen aber ganz herzlich werter Herr Scheibster! Alles Gute für Sie, Ihre Raketenwissenschaftlergattin und Ihre grandiose Minirakete.

  2. weltdeswissens sagt:

    Auch von mir die allerbesten Wünsche für die Rakentenwissenschaftlerfamilie und die zauberhafte kleine Rakete ( die fast so heisst wie ich 😉 ) !

  3. frauvau sagt:
  4. Doktor Peh sagt:

    Na Glückwunsch aber auch! Da haben Sie ja jetzt Beschäftigung. Und eine Möglichkeit, neue Raketentreibstoffe direkt aus Flasche oder Glas außerhalb von Laborbedingungen zu testen.

    Aber Zoomarie, ist das nicht ein wenig ein einschränkender Name?

  5. Ole sagt:

    Wie schön! Alles Glück der Welt, Euch!

  6. Träger des Lichts sagt:

    Und ich durfte sie schon halten, die kleine Rakete 😀

  7. rebhuhn sagt:

    zufällig hier mal wieder reingelinst – wahn-sinn! 😀 herzlichste glückwünsche zum vater sein dürfen, und auch noch rückblickend gratulation zur heirat! 😀 😀

  8. Scheibster sagt:

    @Meise: Vielen Dank, liebe Frau Meise. Grandios ist der rechte Ausdruck! 🙂

    @weltdeswissens: Besten Dank, werte Frau wdw! Da bin ich ja fast namensneugierig!

    @FrauVau: Das war auch eine professionelle. Fotografin. Noch am Tag der Geburt im Krankenhaus. Hat gut an uns verdient.

    @Doktor Peh: Mein werter Medizinalrat, da danke ich doch im Namen aller Beteiligten! Und: Parkmarie wäre doofer gewesen.

    @Ole: Dankeschön, mein lieber Ole!

    @Träger des Lichts: Das stimmt, mein Lieber. Und nicht fallengelassen! 🙂

    @rebhuhn: Vielen Dank, liebe Frau Rebhuhn. Linsen Sie nur! 🙂

Gib deinen Senf dazu.

Jede Mahlzeit braucht einen Blutigen, der sie ausbricht.

Zählt und kostet nix.