Was ihr wolft

Was ihr wolft

Der Herr Wolf, der ja bekanntlich das Geheimnis um die glühende Kiste im Header gelöst hat, legt nun tatsächlich los, und hat mit Hilfe seiner drei international erfahrenen und zudem höchst dekorativen Assistenten drei der fünf Wörter für das Gedicht erwählt, in das ich exakt diese Wörter einbinden werde.

  1. Gründonnerstag
  2. gackeln
  3. Ingwereisgranulat

Drei sind immer noch zwei zu wenig, doch die Wahl der letzten zwei überlässt er gewohnt generös den Damen- und Herrschaften Cara und Phil.

Davai, davai, ihr Zwei!

12 thoughts on “Was ihr wolft

  1. Ha! Seit gefühlen 17 Jahre warte ich darauf, mein Lieblingswort aus der Wissenschaft einmal würdevoll untergebuttert zu sehen.
    Hier ist es:
    “Oligonukleotidsynthese”
    Sollten Sie daran verzweifeln, Herr Scheibster, dürfen Sie im letzten Moment auf
    “Reagenzglas” ausweichen.

    Mit freundlichen Empfehlungen der Pharmaindustrie!

  2. Zuviel Substral getrunken, heute früh (ich):

    Muß natürlich heißen:
    Seit gefühlTen 17 JahreN

  3. @Cara: Ich trinke immer Astra, für den Astralkörper. Hat aber eine ähnliche Wirkung auf den Geist wie Substral. Und natürlich nehme ich Ihre Oligodingsda, ich bin ja schließlich kein Feigling.

    @Leif: Ja, wow. Und wem habe ich das zu verdanken? 😉

  4. Mensch, wenn ich gewußt hätte, daß Sie biochemisch werden, Frau Cara, dann hätte ich ja den Schwierigkeitsgrad doch höher wählen können.

    Dem “Wow” schließe ich mich uneingeschränkt an.

  5. Danke, Herr Wolf, dass Sie die Latte ein wenig tiefer gehängt haben. Es soll ja ein Gedicht werden, und keine Doktorarbeit. Aber vielleicht wollen Sie ja zusammen mit Frau Cara mal Ihre lyrische Biochemie prüfen?

  6. Tannenzapfendünger. So viel Chemie in einem Gedicht – na, wenn das nicht gegen die Genfer Konventionen verstoßen wird.

    Es sei, juchei! 🙂

  7. Vielleicht erfinden Sie ja bei soviel Chemie zufällig noch schnell einen neuen Raketenreibstoff. Dann können Sie endlich Don Molitors alte Banane austauschen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.