Beiträge zu “Liv Tyler”

Manchmal erhöre ich auch Beschwerden. So wie die von Frau Chlorine, die sich schon lange wünschte, sich einmal ein Wort wünschen zu dürfen. Nun durfte sie sich gleich fünfe wünschen, und das ist dabei herausgekommen: Schlachtbanktischler, Turnbeutelvergesser, Wendeltreppenpolka, Kopflauskistchen und Sahneschnitte.

**************************************

Neulich ging ich in die Küche
(nicht nur wegen der Gerüche),
und ich fand dann dort (so um halb zwei)
ein gekochtes und ein faules Ei.

Das erste aß ich mit Genuss,
das zweite war nicht ganz so dolle,
doch hielt ich durch bis ganz zum Schluss,
als ob ich noch ein drittes wolle.

Als ich vor mich hin noch mampfte,
kam der Koch herein. (Er dampfte.)
Er ist, das sage ich nicht gern,
ein Schlachtbanktischler vor dem Herrn.

Der Koch sollte nicht denken,
ich sei ein schlechter Esser,
doch sichtlich hatte er Bedenken,
ich sei ein Turnbeutelvergesser.

Da schwang er seine Suppenkelle
und machte mir damit ‘ne Delle
ins Kopflauskistchen, das tat weh:
Ich fühlte mich wie Pappmaché.

Als er zum nächsten Schwung ansetzte,
fasste ich ‘nen kühnen Plan,
griff mir noch ein Ei (das letzte)
und fing ‘ne Wendeltreppenpolka an.

Die Vorstellung war elegant,
ganz wie ein junger Elefant
schwebte ich die Treppe rauf,
bekam dafür Applaus zuhauf.

Aus der Menge schrie Liv Tyler:
“Du bist ‘ne echte Sahneschnitte,
niemand and’res polkat geiler!
Nimm’ mich mit nach Hause, bitte!”

Ich dachte gar nicht lange nach
und nahm sie mit in mein Gemach –
fast hätt’ ich sie noch abgestoßen.
(Ich musste von ‘nem Ei aufstoßen.)

Doch im Gemach gab es kein Halten
(von “Gemach” kommt auch “Gemächt”),
noch heut’ sieht man im Bett die Falten
von mir und von Liv Tyler. Echt.

Tags: , , , , , , ,

Comments 12 Comments »

Ich hätte gerne einen Schrank
und darin ganz viele Sachen,
wie die Stimme von Horst Frank
und vielleicht Timm Thalers Lachen.

In keinem Falle fehlen sollt’
ein handgezähmter Elefant,
ein Faltklavier aus reinem Gold,
und zum Naschen noch Krokant.

Von der Tower Bridge ‘nen Pfeiler,
Mahatma Ghandis Appetit,
und wenn’s geht auch noch Liv Tyler,
und ‘nen Hut aus Kryptonit.

Wär’ der Schrank dann noch nicht voll,
und das ist ziemlich unwahrscheinlich,
hätt’ ich gern noch ein Atoll
(nicht Bikini-, das wär’ peinlich).

Und sagt jetzt einer: “Vielen Dank,
das ist ja ziemlich unverschämt”,
entgegne ich ganz unverbrämt:
Warte bis zum nächsten Schrank!

Tags: ,

Comments 9 Comments »

1. Mit welchem Star würdest du sofort ins Bett gehen?
Liv Tyler. Und Kim Director.

2. Wenn deine Seele eine Farbe hätte, welche wäre das?
Kommt aufs Licht an, würde ich sagen.

3. Durch diverse Katastrophen gibt es nur noch drei Nahrungsmittel. Welche müssten das sein, um dein Überleben zu sichern?
Haferflocken, Joghurt und seeehr dunkle Schoki. Und das Steak muss auch noch irgendwo unterkommen.

4. Drei Dinge, die dir unendlich auf die Nerven gehen.
George W., der RMV und mein alter Vermieter.

5. Mit welchem Superheld kannst du dich am meisten identifizieren?
Captain Liechtenstein.

6. Was wolltest du werden, als du ein Kind warst?
Captain Future, Meteorologe, Archäologe. In dieser Reihenfolge.

7. Drei dich beschreibende Substantive
Black Box (<– zählt als eins), Jukebox (<– auch), Jack-in-the-Box (<– ebenfalls) 8. Was bringt dich regelmäßig zum Weinen?
Die Rechnung für eine Tankfüllung.

9. Dein größter Fehler und deine größte Stärke
Arroganz und Humor.

10. Was macht dir Angst?
George W. und die Erderwärmung

11. Dir steht eine Organtransplantation bevor. Was muss ersetzt werden?
Die dritte Niere.

12. Wenn Tom Cruise/Angelina Jolie an deiner Tür klingeln würde, was würdest du tun?
Zu Tom Cruise: “Vergiss es, Deinem Verein trete ich nicht bei. Ach ja, danke für Vanilla Sky.”
Zu Angelina Jolie: “Tag. Das wurde aber auch Zeit.”

13. Der letzte schlimme Alptraum, an den du dich erinnern kannst
Lange her, aber ich traf Dieter Bohlen und habe meiner damaligen Freundin zuliebe ein Autogramm geholt.

14. Drei kleine Eigenheiten
Gesichtsdisco, mein Wissen teilen wollen, und eine heimliche Leidenschaft für Hupen-Heidi.

15. Wenn du jetzt sterben würdest, was wären deine letzten Worte?
“Ich hätte nie gedacht, dass so ein bescheuerter Fragebogen tödlich ist.”

Tags: , ,

Comments 6 Comments »

Zählt und kostet nix.